Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Impfungen

Kinderlähmung, Tuberkulose, Pocken – viele gefürchtete Infektionskrankheiten gehören der Vergangenheit an. Dank der Entwicklung moderner Medizin sind moderne Impfstoffe gut verträglich. Unerwünschte Nebenwirkungen werden nur in äußerst seltenen Fällen beobachtet.

Da junge Frauen regelmäßig einen Frauenarzt besuchen ist es sinnvoll, dass ich als Frauenarzt mich um den Impfschutz meiner Patientinnen kümmere.

Insbesondere Frauen mit Kinderwunsch sollten einen vollständigen Impfschutz haben. Nicht alle Impfungen können während der Schwangerschaft durchgeführt werden. Beispielsweise Impfungen mit Lebendimpfstoffen wie Mumps, Masern, Röteln.

Wichtig für junge Frauen ist die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV). Die Informationslage bei den jungen Frauen ist meist nur gering und die Vorurteile überwiegen. Deswegen ist es wichtig die Diskussion mit dem Frauenarzt als kompetenten Partner zu führen und sich dann informiert für oder gegen eine Impfung zu entscheiden.

Bringen Sie Ihren Impfpass zu Ihrem Frauenarztbesuch mit. Wir beraten Sie über die sinnvollen und wichtigen Impfungen in jedem Lebensabschnitt.

Auf Wunsch führen wir sie direkt durch:

  • Gebärmutterhalskrebs (HPV)
  • Diphtherie
  • Wundstarrkrampf - Tetanus
  • Kinderlähmung - Polio
  • Keuchhusten
  • Grippeimpfung
  • Hepatitis A / Hepatitis B
  • Masern
  • Röteln
  • Mumps
  • Windpocken
  • Tollwut
  • FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis)